Schnelles und supereinfaches Bananenbrot

Habt ihr auch oft überreife Bananen übrig? Ich finde zu reife Bananen ehrlich gesagt nicht mehr lecker. Wir machen daraus entweder Bananenmilch, Bananeneis oder noch viel lieber leckeres Bananenbrot fürs Wochenende. Der Beisatz Brot ist allerdings trügerisch…es ist ja ein Kuchen 🙂

Zutaten

  • 3 reife Bananen

  • 80g weiche Butter oder Kokosöl

  • 80g Kokosblütenzucker

  • 2 Eier

  • 3 TL Backpulver

  • 200g Dinkel Kuchenmehl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Vanilleschote

  • etwas Butter zum Einfetten der Form

  • Variante 1 (Optional)
  • 50g Zartbitter Schokodrops und/oder ein paar gehackte Walnüsse

  • Variante 2 (Optional)
  • 1 weitere Banane, 1 TL Ahornsirup und etwas Zimt

Dieses Rezept reicht von der Menge für eine Kastenform und der Kuchen ergibt ca. 10 Scheiben.

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Bananen in eine Schüssel geben und mit der Butter pürieren. Dann die Eier und den Zucker hinzugeben.
  • Weil ich es einfach mag, püriere ich sie auch unter. Natürlich kann man auch zum Handmixer wechseln.
  • Dann das Mehl, Backpulver und Salz gut unterrühren. Jetzt noch die Vanilleschote auskratzen und das Mark unter den Teig rühren.
  • Wer mag, gibt so wie ich, noch Schokodrops hinzu. Wenn mal ältere Kinder hat, kann man auch noch klein gehackte Walnüsse untermengen.
  • Aber wir sind noch mit Nüssen, wenn sie kein Mus sind, vorsichtig.
  • Oder man gibt, wenn der Teig in der Form ist eine halbierte Banane drauf und bestreicht diese mit Ahornsirup und bestreut sie mit Zimt.
  • Jetzt die Form einfetten und den Teig einfüllen. Das ganze kommt jetzt für ca. 50min in den Backofen.
  • Nach den 50min mit einem Holzstäbchen testen, ob noch flüßiger Teig dran heften bleibt. Wenn nicht den Kuchen rausnehmen und in der Form etwas auskühlen lassen und dann stürzen.

Viel Spaß beim Naschen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.