Palatschinken/Pfannkuchen

Sonntage sind gemacht für Pfannkuchen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie gar nicht so leicht zum fotografieren sind. Ich werde die Bilder bestimmt ein Mal austauschen, aber ich hoffe, ihr findet es trotzdem ansprechend. Das Rezept ist auf jeden Fall super einfach und ich wollte es euch nicht vorenthalten.

Dieses Grundrezept reicht für 5 Palatschinken (Pfannkuchen)

Zutaten

  • 125g Mehl

  • 300ml Milch

  • 2 Bio Eier

  • 2 EL geschmolzene Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Schluck Mineralwasser

  • 2 TL Ghee

  • Variante 1
  • mit Bananenscheiben, Apfelringe oder Heidelbeeren

  • Variante 2
  • gefüllt mit Bananentopfen (Bananenquark)

  • 2 EL Topfen (Quark) mit 1/2 reifen Banane vermengen

  • Variante 3
  • mit Spinat und Käse

  • etwas TK Spinat und 1 Scheibe Käse

  • Variante 4
  • mit Schinken und Käse

  • 1 Scheibe Schinken und 1 Scheibe Käse

Zubereitung

  • Das Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Füge die Eier und etwas Milch hinzu und verrühre alles schaumig.
  • Dann die restliche Milch unterrühren und alles gut verrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
  • Die Pfanne auf den Herd stellen und die Butter zergehen lassen. Diese unter den Teig rühren und noch einen Schuss Mineralwasser hinzugeben.
  • Nun 1 TL Ghee in die Pfanne geben und eine Kelle Teig. Die Pfanne etwas bewegen, damit der Teig sich in der Pfanne verteilt.
  • Nun die Bananenscheiben noch auf den Teig legen. Den Herd auf mittlere Hitze drehen. Es darf nicht zu heiß sein sein, sonst verbrennt alles.
  • Wenn kein flüßiger Teig mehr auf der Oberfläche zu sehen ist, die Palatschinke mit einem Pfannenwender wenden.
  • Wenn die andere Seite auch durch ist, die Palatschinke rausnehmen und ich habe sie noch mit etwas Erdnussmus bestrichen und eingerollt.
  • Man kann aber genauso gut auf den Teig auch eine Scheibe Schinken und eine Scheibe Käse legen und noch einmal etwas Teig drüber verteilen.
  • Oder ihr macht einfach nur eine Palatschinke und füllt sie mit Banenentopfencreme.
  • Ihr könnt da eurer Kreativität freien Lauf lassen. Bei uns gibt es meistens süße und salzige Varianten.

Viel Spaß beim Naschen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.